Die Nuller

2000

Zur Jahrtausendwende zählt das THW in Spetzgart erfreuliche 25 Mitglieder, darunter 3 Mädchen (Salem auch 25). Die Erweiterung des Schulstandortes Spetzgart um den Härlen schlägt sich hier wohl positiv nieder. Die THW Gruppe fährt 1999 nach Wartaweil am Ammersee, fällt dort einige Bäume und errichtet einen Brennholzschuppen. Die Zusammenarbeit mit dem Ortsverband Überlingen lebt wieder auf. Die THWler am Stützpunkt Salem erbringen „Nachbarschaftshilfe“ für Bewohner der umliegenden Gemeinden.

2001

Die Mitgliederversammlung beschließt einstimmig die neuen (moderat angehobenen) Mitgliedsbeiträge von 15 Euro für Studenten und 30 Euro für Berufstätige.

2002

Nahe Spetzgart stoßen ein Passagierflugzeug und eine Frachtmaschine zusammen und stürzen vom Himmel. Das THW Spetzgart nimmt mit den anderen Einsatzdiensten an der Bergung teil. Dr. Bernhard Bueb berichtet, dass sich die Einsatzdienste in der Gunst der Schüler durchsetzen. Das freut uns nach der Zeit mit wenigen Aktiven sehr zu hören.

2003

Alle Aktiven des THW Spetzgart (über 20) haben die Helferprüfung abgelegt. Die Helfer mit Prüfung arbeiten in Überlingen mit. Der Ausbildungstrupp Salem hat die Absperrung für den BUß- und Bettagslauf vorgenommen. Der Einsatztrupp fällte diverse Bäume.

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.